Prozessfinanzierung trotz Rechtschutzversicherung

Ihre Versicherung zahlt nicht? Sie sind Opfer eines Unfalles oder Behandlungsfehlers geworden und Ihre Rechtschutzversicherung ist zu gering ausgestaltet für einen großen Prozess? Haben Sie Zweifel an der Unabhängigkeit des Versicherungsgutachters oder der Vertragsanwälte Ihrer Versicherung oder verweigert Ihre Rechtschutzversicherung die Deckung komplett? Mit einer Prozessfinanzierung kommen Sie zu Ihren Recht!

Bis vor 30 Jahren zahlten Versicherungsunternehmen im Zweifel die Versicherungssumme aus, die laut Versicherungsvertrag zugestanden wäre. Doch heute hat sich das Blatt gewendet. Besonders dann, wenn es um hohe Summen geht, beginnt ein jahrelanger Kampf ums Geld.

Entweder sind die Auszahlungen zu niedrig bemessen oder ein Sachverständigengutachten einseitig bewertet. Es kommt auch vor, dass Versicherer komplett mit fadenscheinigen Argumenten Ihre Leistung verweigern. In diesen Systemen finden auch Verschachtelungen statt, sodass die Unabhängigkeit nicht immer gewährleistet wird (z.B.: befangene Versicherungsgutachter und Anwälte, Rechtschutzablehnung, hinausgezögerte Auszahlungen, Seilschaften). Manche Rechtschutzversicherungen zahlen auch keine Privatgutachten, die dringend notwendig wären, um einen Gerichtsprozess richtig zu steuern. Dabei kann man gewaltige Summen verlieren, weil ein Mandant sich nicht vorstellen kann, wie viele Aspekte berücksichtigt werden müssen, um vor Gericht zu bestehen.

Unser Netzwerk ist spezialisiert auf Schadensregulierung bei schweren Unfällen (Verkehrsunfälle, Freizeitunfälle), Personenschäden oder Arzt- & Behandlungsfehlern.

Eine Prozessfinanzierung, die über uns abgewickelt wird, sorgt dafür, dass in Österreich mit unabhängigen Rechtsanwälten und Sachverständigen kooperiert wird, sodass für Sie der höchstmögliche Streitwert bemessen und eingefordert werden kann – und dies auch über unsere österreichischen Grenzen hinaus. Wir überprüfen, ob in Ihrem Fall Ihre Rechtschutzversicherung genügt oder eine zusätzliche Prozessfinanzierung zu empfehlen ist.

Ihren Schadensersatz geltend machen

  • Private Unfallversicherung
  • Haushaltsversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Private Krankenversicherung
  • Haus- & Gebäudeversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Unfälle/KFZ-Unfälle
  • Personenschäden aller Art
  • Unfälle im Ausland
  • Sachschäden aller Art
  • Querschnittslähmung
  • Versicherungsschäden
  • Geburtsschäden
  • Operationsschäden
  • Diagnosefehler
  • Therapieschäden
  • Aufklärungsfehler
  • Schuldhafter Tod

Wir kämpfen auf Ihrer Seite – erfahren, konsequent und zielorientiert!